Home
Über mich
Familie
Freunde
Gästebuch/Links
Fotoalben
Gedichte
Beziehungen
Disclaimer
P@WORK


Eine Auswahl von Gedichten zur Liebe, die mir besonders gefallen
und mit denen ich persönliches verbinde:




Den Weg den Du vor Dir hast, kennt keiner.
Nie ist ihn einer so gegangen wie Du ihn gehen wirst.
Es ist Dein Weg, unverwechselbar.
Du kannst Dir Rat holen, aber entscheiden wirst Du allein.
Sei Du, wie Du bist.
Erst dann fängst Du an zu werden, was Du sein willst.
~Niemand hat Deine Stimme~
~Niemand sagt so, Ich liebe Dich~!!!
~Niemand glaubt wie Du~
~Niemand hat Deine Geschichte ~
~Niemand ist wie Du~
~Niemand in Deinem Land~



Ich möchte dich lieben, ohne dich einzuengen,
dich wertschätzen, ohne dich zu bewerten,
dich ernst nehmen, ohne dich auf etwas festzulegen,
zu dir kommen, ohne mich dir aufzudrängen,
dich einladen, ohne Forderungen an dich zu stellen,
dir etwas schenken, ohne Erwartungen daran zu knüpfen,
von dir Abschied nehmen, ohne Wesentliches versäumt zu haben,
dir meine Gefühle mitteilen, ohne dich für sie verantwortlich zu machen,
dich informieren, ohne dich zu belehren,
dir helfen, ohne dich zu beleidigen,
mich um dich kümmern, ohne dich verändern zu wollen,
mich an dir freuen, so wie du bist.
Kannst du das aushalten!?



Nähe ohne Beengung,
Geben ohne Erwartung,
Zärtlichkeit ohne Absicht,
Spiel ohne Kampf,
Vertrautheit ohne Ansprüche,
Liebe ohne Forderungen,
Zauber ohne Ende...
(Hans Kruppa)



Lügen, Eifersucht, Streitsucht, extreme Eitelkeit

Was bin ich mir wert?
Bin ich wertvoll?
Bist du es wert, mich zu besitzen?
Ist ein Besitz es wert, wertvoll zu sein?
Ist es wertvoll, ein Besitz zu sein?
Geheimnisvoll!
Nicht alles sagen!
Nicht immer fragen!
Schweigen!
Die Stille genießen!
Hörst du die Stille?
Kannst du sie genießen?
Liebe!
Fühlen!
Genießen!
Mich besitzen? Niemals!
Eifersucht? Tötet!
Ein Teil von mir sein!
Mich lieben!
Aufopfern!
Leiden? Nein!
Schmerzen? Will ich nicht!
Ich gebe mich ganz! Verlange das Gleiche von dir!
Ich weiß, was ich will!
Denn ich weiß, wer ich bin!
Ich weiß, was ich fordern kann!
Weil ich weiß, was ich gebe!
Trau dich!
Oder lass es!

Sex??? Suche ich nicht! Also spar dir die Frage!!!



Du sagst Du liebst die Sonne, doch wenn sie scheint
gehst du in den Schatten.
Du sagst Du liebst den Regen, doch wenn es regnet
spannst du den Schirm auf.
Du sagst Du liebst den Wind, doch wenn er weht,
schließt du die Fenster.
Darum wird mir angst und bange wenn jemand zu mir sagt:
"Du bist mir wichtig."



Immer wieder nur Worte + die Entfernung der Orte.
Basel + Essen - der Schmerz nie vergessen.
Die Hölle des Himmels auf dieser Erde – denk daran dass ich bald bei dir sein werde.
(Claudia Klefenz)
(aber auch das waren nur "Worte"!)



Die Liebe

Suche nicht nach Schönheit, sie ist trügerisch.
Suche nicht nach Reichtum, er ist vergänglich.
Suche jemanden, der Dich zum Lächeln bringt,
denn es braucht nur ein Lächeln, um einen scheinbar dunklen Tag zu erhellen.
Finde denjenigen, der Dein Herz zum Lächeln bringt.



"Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag"
(Charlie Chaplin)



Tränen, die du lachst, brauchst du nicht zu weinen



Dich

Dich nicht näher denken
und dich nicht weiter denken
dich denken wo du bist
weil du dort wirklich bist

Dich nicht älter denken
und dich nicht jünger denken
nicht größer nicht kleiner
nicht hitziger und nicht kälter

Dich denken
und mich nach dir sehnen
dich sehen wollen
und dich lieb haben
so wie du wirklich bist!
(Erich Fried)



Beziehungsweise

Ist es denn nicht möglich, sich täglich nahe zu sein, ohne alltäglich zu werden -
voneinander entfernt zu sein, ohne sich zu verlieren...?

Beziehungsweise
sich maßlos zu lieben, ohne sich lieblos zu maßregeln -
einander gewähren zu lassen, ohne die Gewähr zu verlieren...?

Beziehungsweise
einander sicher zu sein, ohne sich abhängig zu machen -
einander Freiheit zu gewähren, ohne sich unsicher zu werden...?



Schwäche für Dich

Mein Ich ist zwar stark
doch zu schwach für dich,
ich handle zu plump
doch einfach und ehrlich.

Ich kann mich nicht wehren
erlieg dieser Schwäche
sie kann drum nicht schwach sein
mein Herz sonst nicht bräche.

Doch was bin ich nun
sehr schwach oder stark
mehr gut oder schlecht
es gilt in der Liebe
gar alles ist Eins und jedes so recht.

Die Stärke die Schwäche zu leben
ist gleich edlem Mut sich der Lieb zu ergeben.
(Claudia Klefenz)



Denke an etwas, ohne das du nicht leben könntest... und mache dieses Gefühl noch hundertmal stärker.
Denke an etwas, das dich glücklich macht, und füge dem das Gefühl hinzu, das du an deinen besten Tagen hast.
Fasse die schönsten Gefühle zusammen und lass den Rest weg -
und was übrig bleibt ist das, was ich für dich fühle.



Ich denke an dich...
in vielen Momenten des Tages, einfach, weil du dich in meine Gedanken schleichst,
einfach, um meinem Tag mehr Sonnenschein zu geben.
Manch ruhiger Augenblick trägt meine Gedanken zu dir, und lässt mich wünschen, bei dir zu sein.
Ich genieße diese Augenblicke, denn wenn ich meine Gedanken schweifen lasse, führen sie mich immer zu dir.



Kannst du dir einen Tag ohne Helligkeit,
eine Nacht ohne Dunkelheit
oder die schönste Musik ohne Töne vorstellen?
Dann weißt du wie es ist, wenn ich ohne dich sein sollte.



Und wenn uns 1000 Meilen trennen,
bin ich froh, dass wir uns kennen,
denn du gehörst zu den Menschen, die man nie vergisst,
weil du etwas
Besonderes bist!



Jemandem all seine Liebe zu schenken ist keine Versicherung, dass er dich auch liebt.
Erwarte keine Liebe als Gegenleistung; warte, bis sie in seinem Herzen wächst,
tut es das nicht, sei zufrieden, dass sie in deinem wuchs.



"Es ist besser dafür gehasst zu werden was Du bist, als dafür geliebt zu werden was Du nicht bist"
(Andre Gide)



Wenn der Freund dich kränkt,
verzeih's ihm; und versteh:
Es ist ihm selbst nicht wohl,
sonst tät er dir nicht weh.



Du bist verletzt worden.
Ein Mensch, den du liebst,
hat dir die Wunde zugefügt.
Das Beschönigen hilft nichts,
auch nicht das Erklären und Entschuldigen…
Der Schmerz bleibt Schmerz,
und die Enttäuschung ist nicht wegzudenken.
        
Dein Mund zuckt.
Du könntest zurückschlagen.
Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Es wäre verständlich.

Aber könnte es sein,
dass stimmt, was dir gesagt wurde?
Könnte es sein, dass du ohne Wunde,
ohne Bestürzung und ohne Betroffenheit,
nichts lernen und unverändert weiterleben würdest?
Dann wäre es ein Akt der Liebe gewesen,
dir diese Wunde zuzufügen,
weil du nur über sie weiterkommst.

Dunkle Momente in der Liebe.
Du meinst nicht mehr lieben zu können,
weil das Gefühl, dem du so vertraut hast,
dich verlassen hat.

Du bist leer.
Du denkst aggressiv.
Du verlierst dich in Missverständnissen.
Du hast nicht mehr die Weite der Liebe,
die Raum schafft und Angst überwindet.

Aber gerade das ist deine Chance zu lieben,
über das Gefühl hinaus;
mit dem Einsatz deines Wesens
den Weg zum anderen zu finden
und nicht nur auf deine Neigung zu warten.

Deinen Willen zu aktivieren
und die Arbeit der Liebe zu leisten
und so die dunklen Momente
in erfüllte Begegnungen zu verwandeln,
weil du letztlich nicht von Gefühlen
sondern von Entscheidungen leben wirst.



Auf Der Suche

Der Gedanke an Vergangenes
lässt das Herz weinen.
Es blutet!
So viele Sachen,
die heute wichtig sind
waren einmal egal.
So viele Sachen,
die heute bereut werden,
nie wiederholbar sind.
So viel Liebe und Zärtlichkeit,
die verschenkt wurde an welche,
die es nie Wert gewesen wären.
Tränen, die zu Flüssen wurden,
vergebens geweint.
Gesucht wurde nur eins,
die wahre Liebe,
die alles nichtig erscheinen lässt,
gedankliche Bilder verblassen lässt,
dem Herz,
das Lachen wieder schenkt.



Sehnsucht:

Mir fehlt dein Lächeln,
mir fehlt deine Stimme,
mir fehlen deine Hände,
mir fehlt dein Atem in meinem Nacken,
mir fehlen deine Küsse,
mir fehlst
DU !
(Maria T.)



Sagte der Mond zu mir: "Warum vergisst du ihn nicht, wenn er dich zum Weinen bringt?"
"Ach Mond", sprach ich "könntest du je deinen Himmel vergessen?"



Die Stimme des Herzens 

Ich spüre tief in mir
Dort eine Stimme walten
Wahrscheinlich auch in Dir
Lässt Dein Gefühl sie spalten

Meist' höre ich auf sie
Ihr wunderschöner Klang
Dann frage ich mich wie
Singt sie so ewig lang

Mein Herz es will mich leiten
Auf meinem schweren Pfad
Doch das Leben seine Seiten
Ein einziges großes Rad

Es dreht sich oft zu schnell
Die Stimme ganz verschwommen
Ein Licht so furchtbar grell
Hat mir mein Herz genommen



Es gibt sehr viele Sterne im Universum und einer ist schöner als der andere, aber du bist schöner als alle Sterne zusammen und wenn ich nachts zu den vielen Sternen hinauf blicke sehe ich nur dich.
Die Sterne nehmen deine Gesichtszüge an, als ob sie wissen was mir fehlt und was ich vermisse, nur kann ich nicht nach deinen Gesichtszügen greifen, die Sterne sind einfach zu weit weg.
Ich kann meine Gedanken nicht mehr kontrollieren, mein Herz klopft die ganze zeitlang nur deinen Namen, mein Körper brennt vor Hitze, ich wünschte mir ich hätte ein Raumschiff um zu den Sternen zu fliegen und somit mein Verlangen zu stillen dich zu lieben.
Nur hab ich kein Raumschiff und somit muss ich es einsehen, dass du für mich, noch unerreichbar bist. Aber es gibt einen Ort wo du für mich nicht unerreichbar bist und das macht mich sehr glücklich.
Dieser Ort sind unsere Herzen und in meinem wirst du auch für immer bleiben.



Meine Gedanken sind bei dir,
mein Herz geht seinen eignen Weg,
meine Augen schließen und sehen dich,
meine Gefühle spielen verrückt,
meine Welt berstet denk ich an dich,
warum nur muss es so sein,
warum nur tat mir das Leben dies an,
warum nur kann ich es nicht ändern,
warum nur konnte es mich so erwischen,
warum nur will meine Seele dich,
obwohl ich weiß es wird nie sein,
obwohl ich weiß es darf nicht sein,
und doch will ich deine Stimme hörn,
und doch will ich dich atmen spür’n,
und doch will ich ganz nah bei dir sein,
ich bin hin und her gerissen,
will so gern diesem Gefühl nachgeben,
aber Angst wohnt in mir,
beides geht nicht zusammen,
oder doch ??? !!!



Zeit

Die Zeit ist gnadenlos, denn sie verstreicht, vergeht, verrinnt,
so wie die Worte, die Du hörst, weil sie schon gesprochen sind.
Wenn Du heute nicht lebst, dann ist es morgen zu spät, also lebe mit mir,
jetzt und hier.



Ich habe geglaubt,
fest daran geglaubt,
dass die Zeit schon regeln wird,
was zu regeln wichtig ist.

Doch ist geschehen,
was ich niemals für möglich hielt,
die Zeit hat sich gegen mich gewandt,
hat mir nicht die so ersehnte Erleichterung herbeigeführt,
hat still und leise sich wohl ins Fäustchen gelacht
und mir nichts als Bestätigung dessen gegeben,
was ich schon am Anfang unserer Zeitrechnung wusste,

ich liebe dich.



Meine Augen sehen die Sonne, doch mein Herz lässt sie nicht rein.
Ich möchte so gern strahlen und lachen, doch mein Herz kann nur vor Kummer schreien.
(Maria T.)



Der Tag wird kommen, an dem Du mich fragen wirst:
"Was ist Dir wichtiger, ich oder Dein Leben?"
Ich werde antworten: "Mein Leben!"
Und Du wirst gehen, ohne zu wissen, dass Du mein Leben warst!

(Philipp Kramer)



Liebe mich am meisten,
wenn ich es am wenigsten verdiene,
denn dann habe ich es am nötigsten.
Wer hat diese Fähigkeit noch und kann sie zurückgeben?